»KfW Energiesparhaus 60«
Über die anspruchsvolle Architektur und die sensible Außenraumgestaltung hinaus wurde in die Planung auch der Aspekt des ökologischen Bewusstseins integriert. Die »Goldene Nonne« erfüllt daher über die aktuelle Energiesparverordnung hinaus die Anforderungen der KfW Förderbank für den Standard »KfW Energiesparhaus 60«. Dieser Standard wird erreicht durch die Nutzung regenerativer Energien wie Solarthermie. Die Wärmekosten werden so deutlich gesenkt und durch eine geringe CO2 Emission die Umwelt entlastet. KfW Energiesparhaus 60
Heizsystem
Um die Wohnräume zu heizen, wird eine nachhaltig konzipierte Warmwasser- Zentralheizung eingesetzt. Die Warmwasserbereitung und Heizung wird solarthermisch mittels hocheffizienter Vakuumröhrenkollektoren unterstützt. Das Herzstück der Anlage ist ein Multifunktionsspeicher welcher der Heizungspufferung dient und für eine legionellenfreie Warmwasserbereitung sorgt. Die gesamte Wohnfläche wird mit einer energieoptimierten, niedertemperaturigen Flächenheizung als Fußbodenheizung ausgeführt. Diese bildet im Bereich der Außenfassaden Zonen aus zur Sicherstellung einer optimalen Behaglichkeit im gesamten Nutzungsbereich. Die für die Verbrauchsmessung benötigten Wärmemengenzähler befinden sich in den einzelnen Wohneinheiten. Für die Absenkungsphase gibt es eine zentrale, außenthemperaturabhängige Regelung mit einstellbarem Zeitprogramm.